wiewirarbeiten

WIE WIR ARBEITEN

Die Osteopathie steht für eine sanfte, manuelle Behandlungsmethode, um Blockaden und Verspannungen aufzuspüren und zu lösen. Ziel ist es, den körperlichen Stoffwechsel anzuregen und damit die körpereigenen Kräfte zu stimulieren. Häufig geht es um Beschwerden im Bereich des Bewegungsapparates (z.B. Rücken- oder Schulterschmerzen) oder um internistische respektive neurologische Probleme (Reizdarm, Atembeschwerden, Missempfindungen, etc.)

Osteopathie ist etwas für jeden: Jung und Alt, Menschen jeden Geschlechts, SportlerInnen und „Bewegungsmuffel“, HandwerkerInnen und Berufstätige, die viel Zeit am Schreibtisch verbringen … Ein besonderer Schwerpunkt unserer Arbeit liegt in der Behandlung von Säuglingen und Kindern so wie Schwangeren und Müttern.

Schwerpunkte

SCHWERPUNKTE

Schwerpunkte
osteopathie für kinder

Osteopathie für Kinder und Säuglinge

Bisweilen sind Kinder und Säuglinge mit der enormen Entwicklung und den damit einhergehenden Veränderungen beschäftigt, die sich häufig in (Wachstums-) Schüben vollzieht. Oder es stellen sich bestimmte Entwicklungschritte nicht in der Form ein, wie es altersbezogen zu erwarten wäre. In beiden Fällen stehen wir als KinderosteopathInnen zur Seite und begleiten die Entwicklungschritte Ihres Kindes, indem wir dort unterstützen, wo es erforderlich ist, mit sanften Impulsen.

osteopathie für kinder
osteopathie-fuer-berufstaetige

Osteopathie für Berufstätige

Egal ob als Handwerker auf dem Bau oder Angestellter im Büro. Einseitige Belastungen im Laufe des Arbeitstages führen häufig zu Beschwerden und Verspannungen im Schulter- und Nackenbereich, Kopf- oder Rückenschmerzen oder Beschwerden in den Gelenken. Als OsteopathInnen bearbeiten wir gezielt und gemeinsam mit Ihnen jene Bewegungsmuster, die zu diesen Beschwerden führen.

osteopathie-fuer-berufstaetige
osteopahtie-fuer-schwangere

Osteopathie für Schwangere und Mütter

Die körperlichen Veränderungen während und insbesondere auch nach der Schwangerschaft stellen viele Frauen vor Herausforderungen, die als Belastung empfunden werden können. Während der Schwangerschaft sind dies typischerweise Blockaden im Rücken- und/oder Beckenbereich, die durch eine osteopathische Behandlung gelöst werden können. Nach der Geburt muss sich der Körper „neu sortieren“, die Osteopathie kann dabei unterstützen, das körperliche Gleichgewicht wieder zu finden.

osteopahtie-fuer-schwangere
osteopathie-fuer-seniorinnen

Osteopathie für SeniorInnen

Viele Menschen klagen in fortgeschrittenem Alter über abnutzungsbedingte Gelenkschmerzen – „strukturelle“ Veränderungen des Körpers, die auch durch die Osteopathie nicht „weggezaubert“ werden können. Dennoch kann eine osteopathische Behandlung dem Körper dabei helfen, diese strukturellen Defizite zu kompensieren und damit eine Linderung der Beschwerden herbeizuführen.

osteopathie-fuer-seniorinnen
osteopathie-fuer-sportlerinnen

Osteopathie für SportlerInnen

Keine Frage – sportliche Aktivitäten sind grundsätzlich gut für das körperliche und geistige Wohlbefinden. Gleichzeitig kann eine „falsche“ Bewegung beim Yoga oder Fehlbelastungen beim Lauftraining zu Schmerzen führen. In diesem Zusammenhang können direkte osteopathische Techniken eine gute Möglichkeit sein, um etwaige Blockaden in Gelenken oder dem musculo-faszialen Gewebe aufzulösen.

osteopathie-fuer-sportlerinnen
osteopathiefuerberufstaetige
osteopathiefuerberufstaetige
wiewirarbeiten
team

TEAM

Neben der Begeisterung für unsere Arbeit als OsteopathInnen eint uns der positive Blick auf die Dinge, selbst wenn eine Situation vielleicht mal nicht so einfach ist. Gleichzeitig sind wir ein Team, in dem jede(r) von uns seine persönliche und fachliche Expertise zur Geltung bringt, wodurch wir uns auf ideale Weise ergänzen:

Inga Gaertner

„In den gut 20 Jahren meiner Tätigkeit als Osteopathin und Krankengymnastin habe ich gelernt, dass der Körper mit passender Unterstützung häufig sehr gut in der Lage ist, sich selbst zu helfen.

Durch genaues Zuhören sowie eine osteopathische körperliche Untersuchung entwickle ich für jeden Menschen einen individuellen Behandlungsansatz, der durch direkte und indirekte Techniken die Selbstheilungskräfte mobilisiert und unterstützt. Ihre Mitarbeit ist dabei wichtig, denn schließlich sind Sie die ExpertIn Ihres Körpers.

Der Austausch und die Arbeit mit meinen erwachsenen PatientInnen sind mir genauso wichtig und bereichernd wie die Behandlung von Babys und Kinder. Regelmäßige Fortbildungen und der Austausch mit KollegInnen sind für mich selbstverständlich. Seit 2010 bin ich ehrenamtlich in der osteopathischen Kindersprechstunde tätig.“

Isabella Krüger

„Sowohl akut als auch chronisch auftretende Beschwerden sollten aus meiner Sicht ganzheitlich betrachtet werden, da die Ursachen nicht immer dort liegen müssen, wo die Symptome auftreten.

Durch meine Behandlung möchte ich dem Körper Alternativen zu seinem bisherigen beschwerdebringenden Funktionsmuster anbieten und seine Selbstheilungskräfte stimulieren.

Mir ist es wichtig, Sie als Menschen im Ganzen zu erfassen und an die wirklichen Ursachen Ihrer Beschwerden zu kommen.“

Wolfgang Neuwerk

„Ein wichtiger Beitrag zur Gesundheit und somit zur Linderung von Beschwerden kann durch die Wertschätzung und Förderung der Selbstregulationsfähigkeit unseres Organismus geschehen.

In der osteopathischen Behandlung helfe ich Ihnen durch ruhige manuelle Impulse dabei, Ihr Nervensystem in ein harmonischeres Gleichgewicht zu bringen. Muskeln, innere Organe und das Hormonsystem werden ebenso an diesem Ausbalancieren beteiligt sein. Sie sind eingeladen, sich ganz auf Ihre Körperempfindungen einzulassen und brauchen nicht im herkömmlichen Sinne aktiv zu sein.

So können alle Regenerationsprozesse in Ihrem Körper leichter ablaufen und Gesundheit und Wohlgefühl können sich besser entfalten. Gerne können wir zusammen schauen, wie Sie in Ihrem alltäglichen Leben Ihren Selbstheilungskräften mehr Aufmerksamkeit schenken können.“

www.osteopathie-neuwerk.de

Katharina Walsen

„Die Arbeit mit Menschen erfüllt mich mit Freude und erhält meine Neugierde, immer weiter und mehr zu verstehen, was uns zu einem gesunden Menschen macht. Unser Körper hat zu jedem Moment das Streben nach Verbesserung und Erneuerung. Dabei ist es wichtig, dass die Rahmenbedingungen für diese Prozesse stimmen, damit sie ungehindert ablaufen können. So sehe ich es als Kernpunkt meiner Arbeit, den Patient*innen Impulse zu geben, damit Körper, Geist und Seele im Gleichgewicht funktionieren und sich Gesundheit wieder ausbreiten kann. Besonders wichtig ist es für mich, Patient*innen zu zeigen, wie sie selbst auf ein nachhaltiges Wohlbefinden Einfluss nehmen können.“

Im Sommer 2015 habe ich meine Ausbildung zur Osteopathin abgeschlossen. 2018 habe ich meine postgraduierten Fortbildung „Osteopathie im pädiatrischen Bereich“ beendet und behandle seither Säuglinge und Kinder. Seit Oktober 2019 studiere ich am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf Medizin und freue mich darauf, das Studium 2025 abschließen zu können.

www.osteopathiewalsen.de

team
team

TEAM

Neben der Begeisterung für unsere Arbeit als OsteopathInnen eint uns der positive Blick auf die Dinge, selbst wenn eine Situation vielleicht mal nicht so einfach ist. Gleichzeitig sind wir ein Team, in dem jede(r) von uns seine persönliche und fachliche Expertise zur Geltung bringt, wodurch wir uns auf ideale Weise ergänzen:

Inga Gaertner

„In den gut 20 Jahren meiner Tätigkeit als Osteopathin und Krankengymnastin habe ich gelernt, dass der Körper mit passender Unterstützung häufig sehr gut in der Lage ist, sich selbst zu helfen.

Durch genaues Zuhören sowie eine osteopathische körperliche Untersuchung entwickle ich für jeden Menschen einen individuellen Behandlungsansatz, der durch direkte und indirekte Techniken die Selbstheilungskräfte mobilisiert und unterstützt. Ihre Mitarbeit ist dabei wichtig, denn schließlich sind Sie die ExpertIn Ihres Körpers.

Der Austausch und die Arbeit mit meinen erwachsenen PatientInnen sind mir genauso wichtig und bereichernd wie die Behandlung von Babys und Kinder. Regelmäßige Fortbildungen und der Austausch mit KollegInnen sind für mich selbstverständlich. Seit 2010 bin ich ehrenamtlich in der osteopathischen Kindersprechstunde tätig.“

Isabella Krüger

„Sowohl akut als auch chronisch auftretende Beschwerden sollten aus meiner Sicht ganzheitlich betrachtet werden, da die Ursachen nicht immer dort liegen müssen, wo die Symptome auftreten.

Durch meine Behandlung möchte ich dem Körper Alternativen zu seinem bisherigen beschwerdebringenden Funktionsmuster anbieten und seine Selbstheilungskräfte stimulieren.

Mir ist es wichtig, Sie als Menschen im Ganzen zu erfassen und an die wirklichen Ursachen Ihrer Beschwerden zu kommen.“

Wolfgang Neuwerk

„Ein wichtiger Beitrag zur Gesundheit und somit zur Linderung von Beschwerden kann durch die Wertschätzung und Förderung der Selbstregulationsfähigkeit unseres Organismus geschehen.

In der osteopathischen Behandlung helfe ich Ihnen durch ruhige manuelle Impulse dabei, Ihr Nervensystem in ein harmonischeres Gleichgewicht zu bringen. Muskeln, innere Organe und das Hormonsystem werden ebenso an diesem Ausbalancieren beteiligt sein. Sie sind eingeladen, sich ganz auf Ihre Körperempfindungen einzulassen und brauchen nicht im herkömmlichen Sinne aktiv zu sein.

So können alle Regenerationsprozesse in Ihrem Körper leichter ablaufen und Gesundheit und Wohlgefühl können sich besser entfalten. Gerne können wir zusammen schauen, wie Sie in Ihrem alltäglichen Leben Ihren Selbstheilungskräften mehr Aufmerksamkeit schenken können.“

www.osteopathie-neuwerk.de

Katharina Walsen

„Die Arbeit mit Menschen erfüllt mich mit Freude und erhält meine Neugierde, immer weiter und mehr zu verstehen, was uns zu einem gesunden Menschen macht. Unser Körper hat zu jedem Moment das Streben nach Verbesserung und Erneuerung. Dabei ist es wichtig, dass die Rahmenbedingungen für diese Prozesse stimmen, damit sie ungehindert ablaufen können. So sehe ich es als Kernpunkt meiner Arbeit, den Patient*innen Impulse zu geben, damit Körper, Geist und Seele im Gleichgewicht funktionieren und sich Gesundheit wieder ausbreiten kann. Besonders wichtig ist es für mich, Patient*innen zu zeigen, wie sie selbst auf ein nachhaltiges Wohlbefinden Einfluss nehmen können.“

Im Sommer 2015 habe ich meine Ausbildung zur Osteopathin abgeschlossen. 2018 habe ich meine postgraduierten Fortbildung „Osteopathie im pädiatrischen Bereich“ beendet und behandle seither Säuglinge und Kinder. Seit Oktober 2019 studiere ich am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf Medizin und freue mich darauf, das Studium 2025 abschließen zu können.

www.osteopathiewalsen.de

team
praxis

PRAXIS

Wer zu uns kommt, darf sich willkommen- und auch sehr wohlfühlen. Freuen Sie sich auf wohnlich eingerichtete Praxisräumlichkeiten und eine warmherzige, persönliche Atmosphäre – neben allen fachlichen Anforderungen an uns als Praxis eine wichtige Grundlage für ein entspanntes und vertrauensvolles Miteinander in Gespräch und Behandlung.

Momentaufnahmen

Unsere Räume

Blick in den Garten

360° Raumansichten

praxis
konditionen

KONDITIONEN

Eine Behandlungseinheit umfasst 50-55 Minuten und kostet ca. 90 Euro (bei Privatkassen kann es etwas mehr sein). Für Babys und Kinder planen wir für den ersten Termin eine ganze Behandlungseinheit ein, danach 25 – 40 Minuten, je nach Bedarf. Entsprechend reduzieren sich die Kosten. Private Kassen übernehmen in aller Regel die Kosten zu einem großen Teil.

Viele gesetzliche Krankenkassen übernehmen einen Teil der Kosten. Die Voraussetzungen hierfür (Mitglied in einem anerkannten Berufsverband und vorgeschriebene Anzahl an Ausbildungsstunden) erfüllen wir alle. Eine Liste der Krankenkassen, die osteopathische Behandlungen unterstützen, finden Sie hier: https://www.osteopathie.de/krankenkassenliste

konditionen
kontakt
IngaGaertner

KONTAKT UND TERMINANFRAGE

IngaGaertner

PRAXIS-ADRESSE

Max-Brauer-Allee 45
22765 Hamburg

RUFEN SIE UNS AN

040/38611766

Unsere Praxis ist fußläufig in 2 Minuten vom Bahnhof Altona zu erreichen. Sie befindet sich in einem schönen Altbau direkt an der Max-Brauer-Allee im Souterrain. Wenn Sie mit dem Kinderwagen kommen, können Sie diesen oben an der Treppe sicher abstellen.
Dadurch, dass die Praxis nach hinten raus liegt, bekommt man von der trubeligen Max-Brauer-Allee wenig mit und hat einen wunderschönen Blick in unseren kleinen Hintergarten – ein sehr besonderer Platz mitten in Hamburg.
Terminanfrage

KURZFRISTIGE TERMINE

    IHR NAME (erforderliche Angabe)

    IHRE EMAIL (erforderliche Angabe)

    IHRE TELEFONNUMMER

    IHRE NACHRICHT/ IHR TERMINWUNSCH

    Terminanfrage
    kontakt